Regionalkreis Dresden

319px Schandauer Straße 2011 09 002Auch wenn der Dresdner Regionalkreis erst seit 2004 zur Deutschen Gesellschaft für Chronometrie gehört, ist er dennoch der wohl älteste Arbeitskreis in unserer Gesellschaft.

Schon 1954 erfolgte die Gründung des Dresdner Arbeitskreises „Alte Uhren - Geschichte der Zeitmessung", der von Uhrmachermeister Horst Landrock bis 1976 geleitet wurde. In den darauf folgenden 28 Jahren führte der Dresdner Uhrmachermeister Gerhard Noack den Arbeitskreis bis zum Jahre 2004 weiter. Mit tatkräftiger Unterstützung von Dieter Landrock, der die Leitung des Arbeitskreises ab 2004 übernommen hatte, konnte der Beitritt des Dresdner Arbeitskreises in die DGC im gleichen Jahr realisiert werden.

Die Mitglieder des Regionalkreises Dresden treffen sich jeweils im Frühjahr und Herbst zu einer Vortragsveranstaltung mit zwei bis vier Vorträgen im Historischen Kinosaal der Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1-3, 01277 Dresden.  Die Tagungen sind jeweils Sonntags Einlass ab 9:00 Uhr, Beginn ab 9:30 Uhr.

In den fast 60 Jahren des Bestehens dieses Kreises sind so schon unzählig viele Themen durch Gäste und eigene Mitglieder in Wort und Bild Sprache gekommen. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit den anderen Fach- und Regionalkreisen der DGC haben einen hohen Stellenwert und werden intensiv gepflegt. Doch auch die enge Zusammenarbeit mit dem Handwerk, der Uhrenindustrie sowie Uhrensammlern und Museen mit Themenbereichen der Zeitmessung bilden einen wichtigen Schwerpunkt unserer Arbeit.

Die Mitglieder des Regionalkreises Dresden sind sehr offen für Gäste und Interessierte.

Sie sind herzlich eingeladen an unseren Treffen teilzunehmen und die Arbeit unseres Kreises kennen zu lernen.