Deutsche Uhrmacher-Zeitung Jhrg. 1 – 67 (1877 – 1943)

 

 

Die Zeitschrift wurde 1877 als Konkurrentblatt zu dem 1 Jahr vorher gegründenten Allgemeinen Journal der Uhrmacherkunst gegründet. Sie wurde im Lauf der Jahre zur führenden deutschsprachigen Uhrmacher-Zeitung, was vor allem auf Carl Marfels als Herausgeber zurückzuführen ist. Neben den redaktionellen Seiten wuchs auch der Anzeigenteil im Lauf der Zeit beträchtlich und erreichte vor dem 1. Weltkrieg einen Umfang von über 1200 Seiten pro Jahrgang. Die Zeitschrift ist damit eine einzigartige Fundgrube für jeden Uhrenfreund, der an der Geschichte der Uhrmacherei interessiert ist und enthält eine unglaubliche Fülle an Informationen. Sie liegt jetzt komplett mit allen 67 Jahrgängen vor.

Der DGC Bibliothek gelang es aus verschiedenen Quellen sowohl den kompletten Textteil sowie die für Recherchearbeiten wichtigen Anzeigenteile vieler Jahrgänge zusammenzutragen, hoch auflösend zu digitalisieren und für die Volltextsuche aufzubereiten. Die 67 Jahrgänge der Zeitschrift weisen über 48.000 Seiten auf. Weltweit gibt es außer der DGC keine weitere Organisation, die ein kompletten Satz der Zeitschrift besitzt. Sie enthält wertvolle Fachbeiträge praktisch aller führenden zeitgenössischen deutschen Uhrmacher wie Aron, Mathias Bäuerle, Gustav Becker, Bohmeyer, Boley, Broecking, Richard Bürk, E. Caspari, F. Dencker, C. Dietzschold, F. Dürrstein, Emil Eppner, Rudolf Flume, Fürderer, Furtwängler, Gelcich, Foerster, Grosch, M. Grossmann, Hipp, Horrmann, Immisch, Alois Irk, Junghans, Kittel, Kreissig, Kullberg, Richard Lange, Loebner, Loeske, Mannhardt, Martens, Merling, Schwanatus, Siemens, Speckhart, Strasser, Wagner, Zachariae usw.. Behandelt werden mechanische und elektrische Uhren, Uhrentechnik, Werkstattfragen des Uhrmachers, Patente, die Entwicklung der Uhrenindustrie, der Uhrenhandel, der ausländische Wettbewerb, Biografien, Präzisionspendeluhren, Uhrengeschichte, Marinechronometer, Turmuhren, Uhrenliteratur, Innungen, Uhrmachervereine, wirtschaftliche und soziale Lage des Standes, Ausbildungsfragen und vieles andere mehr.

Die Lieferung beinhaltet:

  • JPEG Scans aller Jahrgänge für Druck oder beliebige Weiterverarbeitung
  • PDF-Dateien aller Jahrgänge für schnelle Recherchen (1 – 4 Dateien pro Jhg. je nach Seitenumfang)
  • Catalogue index für Volltextsuche mit schneller Parallelsuche in allen Jahrgängen
  • EXCEL Datei mit jeweils über 53.000 Einträgen der Titel aller Artikel aus der Zeit 1877 bis 1936 und mehreren Suchkriterien
Lesebeispiel Textseite von Jhg. 1887

 

Preis: pro Jahrgang 10 Euro (CD); Sonderkonditionen bei mehreren Jahrgängen.

Der Preis für die komplette Zeitschrift beträgt lediglich Euro 380,00. (ca. 100 GB Datenvolumen; Lieferung nur auf Festplatte, nicht im Preis einthalten)

Ref.Nr. 002